Finden Sie Ihre Anzahl Von Engel Heraus

Krankenschwester, die 75.000 Dollar für plastische Chirurgie ausgegeben hat, sagt, sie sei bereit für mehr

Eine Krankenschwester, die 75.000 Dollar für Schönheitsoperationen ausgegeben hat, sagt, sie sei bereit für mehr. Die Krankenschwester, die in einer Praxis für plastische Chirurgie arbeitet, sagt, sie habe insgesamt 12 Operationen hinter sich. Sie hatte Brustimplantate, eine Nasenkorrektur, Lippenspritzen und Botox. Sie hatte auch eine Fettabsaugung am Bauch und an den Oberschenkeln. Die Krankenschwester sagt, sie sei mit ihren Operationen zufrieden und würde es wieder tun.


Eine Krankenschwester und Instagram-Model aus Melbourne, Australien, hat fast 75.000 US-Dollar für Schönheitsoperationen ausgegeben, aber sie besteht darauf, dass sie noch nicht fertig ist. Tara Jayne McConachy sagt, dass sie sich nach Aufhebung der Reisebeschränkungen für Coronaviren darauf freut, wieder rauszukommen, um sich erneut unters Messer zu legen.

Sehen Sie sich diesen Beitrag auf Instagram an

Du bist dieser einmalige Freund, für den die Leute töten würden, um ihn zu finden. Es gibt keinen wie dich. Ich liebe dich wirklich @justinjedlica ️

Ein Beitrag geteilt von Tara Jayne (@tara_jayn3) am 12. Februar 2020 um 1:27 Uhr PST


Sie liebt plastische Chirurgie. Bisher hat sich Tara Jane McConachy einer Vielzahl von Schönheitsoperationen unterzogen, darunter Botox und andere Füllstoffe sowie Implantate in verschiedenen Teilen ihres Körpers. Wie Sie sich vorstellen können, kostet das alles einen hübschen Cent. „Ich hatte fünf Brustvergrößerungen – meine letzte Implantatgröße ist 1050 cc, Spitzennasenkorrektur, Gesäßimplantate, Veneers, Botox und Füllstoffe“, sagte sie Der Tagesstern . „Ich weiß nicht genau, wie viel ich für die Operation ausgegeben habe, aber es liegt leicht in der Nähe von 100.000 US-Dollar.“



Sie war für weitere Operationen in Europa, als das Coronavirus zuschlug. Leider haben die Lockdowns in den meisten Ländern der Welt viele ihrer Pläne für weitere Verfahren auf Eis gelegt. „Ich hatte keine Zeit, mich richtig zu erholen, da Australien Einwohner aus Übersee aufforderte, sofort nach Hause zurückzukehren, da die Grenzen geschlossen wurden“, erinnerte sie sich. „Gott sei Dank hatte ich meine Mutter dabei, denn ohne sie hätte ich es nicht geschafft!“


Sie wird so lange wie möglich mit immer mehr Eingriffen fortfahren. Wie Tara selbst erklärte, plant sie, ihren Körper so lange wie möglich zu modifizieren. „Bei der plastischen Chirurgie gibt es für mich keine Grenzen. Es macht unglaublich süchtig und ich will jetzt schon größere Brüste!“ sie gab zu. „Sobald das Reisen erlaubt ist, habe ich vor, nach Übersee zurückzukehren, um meinen Chirurgen zu besuchen und meine Brustgröße auf 1500 ccm [von derzeit 1050 ccc] erhöhen zu lassen.“

Einige der Dinge, die sie tun möchte, sind etwas fragwürdig. Während sich die meisten Menschen einfach einen flacheren Bauch, größere Brüste oder weniger Falten wünschen, hat Tara höhere Pläne. „Ich überlege auch, meine Augenfarbe zu einem noch kräftigeren Grün zu ändern und meine Augenlider mit einer Kanthoplastik, Blepharoplastik und einem Brauenlift zu fixieren. Wenn ich schon dabei bin, bekomme ich wahrscheinlich Wangenimplantate, ein Mini-Facelifting und ich prüfe sogar die Möglichkeit, Rippen für eine schmaler zulaufende Taille entfernen zu lassen.“ Huch!


>